Machen Sie mit

Teilnehmen können alle Sachverständigen mit nachweisbarer Qualifikation (anerkannte Ausbildungs-Institutionen, Kammern etc.) aus dem Fachgebiet "Immobilienbewertung". Teilnehmer in der Kategorie Newcomer/in des Jahres dürfen seit maximal drei Jahren als Sachverständiger tätig sein. Ausgenommen von dem Wettbewerb sind fest angestellte Mitarbeiter der Sprengnetter Unternehmensgruppe.

Der Preis prämiert die fachliche Qualität und den Schwierigkeitsgrad von Markt- und Beleihungswertgutachten, sowie außergewöhnliche Ideen, die erheblich zum Erfolg eines Bewertungssachverständigen geführt haben.

Eine kompetente Fach-Jury aus namhaften Persönlichkeiten der Immobilienbranche bewertet die Einreichungen nach einheitlichen Kriterien und kürt die Gewinner.

 

 

Anmeldung

Zur Anmeldung

(Einsendeschluss ist der 30.11.2016.)

 

 

Bewertungskriterien

Bestes Gutachten des Jahres

Das Gutachten

  • Nachvollziehbar (für Fachleute und Laien gleichermaßen)
  • Herangehensweise (theoretische Umsetzung in der Praxis)
  • Komplexe Zusammenhänge werden einfach dargestellt
  • Systematischer Aufbau und ansprechendes Layout (nachvollzieh- und überprüfbar)
  • Aufnahme und Berücksichtigung immobilienwirtschaftlicher Rahmendaten (z.B. Anzahl der Baugenehmigungen, durchschnittliches Haushaltsnettoeinkommen, demografische Entwicklung, Arbeitslosenquote etc.) im Gutachten
  • Ganzheitliche Fachliteraturauswertung und Anwendung im Gutachten (360°-Perspektive) 

 

Die Immobilie

  • Besonderheit der Objektart (Individualität, Größe der Immobilie)
  • Schwierigkeitsgrad (z.B. Vorliegen von Zustands- und Ertragsbesonderheiten, dingliche und öffentlich-rechtliche Belastungen und Begünstigungen, Denkmalschutz, Erbbaurecht)
  • Besonderheiten der Bewertungsgrundlagen (z.B. eigene Marktanalyse) oder des Bewertungsmodells (z.B. neues Modell)
  • Besonderheit der Lage (z.B. Immissionen, Exklusivlage oder soziale Brennpunktlage etc.)



Newcomer/in des Jahres

  • Der Teilnehmer ist seit maximal drei Jahren als Sachverständiger tätig und hat es innerhalb dieser Zeit geschafft, sich erfolgreich als Dienstleister für Immobilienbewertung zu etablieren.
  • Möglicherweise hat er innerhalb kürzester Zeit ein Büro mit mehreren Arbeitsplätzen aufgebaut. Vielleicht ist er aber auch Quereinsteiger aus einer völlig fremden Branche und wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem echten Konkurrenten für andere Bewertungssachverständige in seiner Umgebung.
  • Der Teilnehmer kann den Erfolg glaubhaft nachvollziehbar darstellen z.B. anhand

    • der Umsatzentwicklung
    • der Anzahl an Mitarbeitern innerhalb kurzer Zeit
    • der Anzahl der jährlich zu erstellenden Gutachten
    •  oder anhand anderer Kriterien

      (alle Angaben sind freiwillig)

Innovativste/r Gutachter/in

  • Der Teilnehmer hat sein Dienstleistungsangebot erweitert und Angebote entwickelt, die sein Kerngeschäft beflügeln.
  • Genauso kann er einen Kundenservice aufgebaut haben, der qualitativ herausragt, oder Prozesse eingeführt haben, die zu einer erheblichen Effizienz- und Umsatzsteigerung geführt haben.
  • Oder ist in den lokalen Medien sehr präsent und hat auch seine Sichtbarkeit im Internet deutlich verbessert.
  • Der Teilnehmer kann den Erfolg glaubhaft nachvollziehbar darstellen z.B. anhand

    • der Umsatzentwicklung
    • dem gestiegenen Ertrag pro Gutachten
    • der Anzahl an neuen Mitarbeitern innerhalb kurzer Zeit
    • der Anzahl der jährlich zu erstellenden Gutachten
    • der höheren Zahl an Kunden
    • oder anhand anderer Kriterien

      (alle Angaben sind freiwillig)

 

Copyright © 2016 Sprengnetter Akademie. Alle Rechte vorbehalten.