Die Auszeichnung wird in drei Kategorien vergeben

  • Newcomer/in des Jahres
  • Innovativste/r Gutachter/in des Jahres
  • Bestes Gutachten des Jahres

 

 

Newcomer/in des Jahres

Der Teilnehmer ist seit maximal drei Jahren als Sachverständiger tätig  und hat innerhalb dieser Zeit geschafft, sich erfolgreich als Dienstleister für Immobilienbewertung zu etablieren. Möglicherweise hat er innerhalb kürzester Zeit ein Büro mit mehreren Arbeitsplätzen aufgebaut. Vielleicht ist er aber auch Quereinsteiger aus einer völlig fremden Branche und wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem echten Konkurrenten für andere Bewertungssachverständige in seiner Umgebung.

Der Gewinn:

  • 1.750 € Preisgeld
  • repräsentativer Glas-Award
  • Urkunde
  • kostenfreie Teilnahme am Jahreskongress Immobilienbewertung
  • Medienpräsenz und Unterstützung bei der Pressearbeit


Innovativste/r Gutachter/in des Jahres

Egal ob „Einzelkämpfer“ oder größeres Sachverständigen-Büro: Der Teilnehmer hat sein Dienstleistungsangebot erweitert und Angebote entwickelt, die sein Kerngeschäft beflügeln. Vielleicht hat er den Schritt in ein neues Geschäftsfeld gewagt und dieses zielstrebig zu einem soliden zweiten Standbein ausgebaut.

Der Teilnehmer kann einen Kundenservice aufgebaut haben, der qualitativ herausragt, oder Prozesse eingeführt haben, die zu einer erheblichen Effizienz- und Umsatzsteigerung geführt haben. Oder er ist in den lokalen Medien sehr präsent und hat auch seine Sichtbarkeit im Internet deutlich verbessert.

Der Gewinn

  • 1.750 € Preisgeld
  • repräsentativer Glas-Award
  • Urkunde
  • kostenfreie Teilnahme am Jahreskongress Immobilienbewertung
  • Medienpräsenz und Unterstützung bei der Pressearbeit


Bestes Gutachten des Jahres

Der Teilnehmer hat einen kreativen, stichhaltigen Bewertungsansatz entwickelt und eine außergewöhnliche, gegebenenfalls eine „exotische“ Immobilie bewertet. Möglicherweise musste er diverse Fallstricke und kniffelige Fragestellungen mühevoll herausarbeiten und sachverständig lösen. Vielleicht waren das Auftragsvolumen und das angegebene Zeitfenster für die Abarbeitung des Auftrags nicht kompatibel; der Teilnehmer hat den Auftrag dennoch zur vollen Zufriedenheit seines Kunden erledigt. Zudem sollte das Gutachten sowohl für Fachleute als auch für Laien gleichermaßen nachvollziehbar sein und komplexe Zusammenhänge einfach, aber prägnant darstellen.

Der Gewinn

  • 1.750 € Preisgeld
  • repräsentativer Glas-Award
  • Urkunde
  • kostenfreie Teilnahme am Jahreskongress Immobilienbewertung
  • Medienpräsenz und Unterstützung bei der Pressearbeit

 

Melden Sie sich gleich an!

Zur Anmeldung

Copyright © 2016 Sprengnetter Akademie. Alle Rechte vorbehalten.